Shop-AGB einrichten

So richtest du deine Shop-AGB ein:

  1. Öffne auf Etsy.com den Shop-Manager.
  2. Wähle Einstellungen aus.
  3. Wähle AGB-Einstellungen aus.

Deine AGB umfassen mehrere Abschnitte und sind in verschiedene Registerkarten unterteilt: Rückgaben & Umtausch, Stornierungen, Datenschutz und Feste AGB. 

AGB können nicht über die Verkaufen auf Etsy-App hinzugefügt oder bearbeitet werden. Bitte verwende die Version für mobile Webs oder Desktop von Etsy, um deine AGB zu aktualisieren.

Wähle einen Abschnitt, um mehr zu erfahren:

Rückgaben & Umtausch

Auf dieser Registerkarte kannst du die verschiedenen Rückgaberichtlinien erstellen und bearbeiten, die du beim Verkauf nicht-digitaler Artikel auf Etsy anwendest. Diese Rückgaberichtlinien gelten nicht pauschal für deinen gesamten Shop, sondern werden nach deinem Ermessen auf deine einzelnen Artikel angewendet. 

Hier erfährst du, wie du Rückgaberichtlinien für deine Artikel festlegen kannst..

Wenn du dich auf Etsy als Verkäufer vom Typ „Unternehmen“ angemeldet hast, d. h. wenn du dein Unternehmen bei einer Behörde registriert und eine Unternehmens-Identifikationsnummer hast oder wenn du ein eingetragenes Unternehmen auf Etsy bist und an Käufer in der EU und/oder dem EWR lieferst, haben wir deinen Artikeln automatisch den Status „Händler“ hinzugefügt. 

Die Omnibus-Richtlinie der EU ist eine Verbraucherschutzrichtlinie, die in der Europäischen Union verabschiedet wurde und die sich auf deinen Shop auswirken kann. Diese Richtlinie schreibt vor, dass gewerbliche Verkäufer, die in die EU und/oder den EWR liefern, sich gegenüber Käufern als „Händler“ ausweisen müssen.

Die Definition des Begriffs „Händler“ gemäß der Richtlinie kann variieren, je nachdem, in welche Länder der EU und/oder des EWR du lieferst. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du als Händler giltst, empfehlen wir, dass du dich an einen Rechtsberater wendest. 

Wenn du „Händler“ bist, zeigt Etsy Käufer:innen in der EU deinen Namen und die Kontaktdaten deines Unternehmens an. Dabei handelt es sich um die Informationen, die du bei der Anmeldung als Unternehmen eingegeben hast, du kannst sie jedoch in deinen Richtlinien aktualisieren.

Du kannst deinen Status als „Händler“ jederzeit in deinen Richtlinieneinstellungen ändern, indem du Bearbeiten im Abschnitt Impressum der Vertriebskanäle auswählst. 

Erfahre mehr über die Omnibus-Richtlinie der EU und wie sie sich auf deinen Etsy-Shop auswirken könnte

Stornierungen

Lege eine shopweite Stornierungsrichtlinie fest, damit die Käufer:innen wissen, ob du nach der Bestellung Stornierungen akzeptierst oder nicht. 

So bearbeitest du deine aktuelle Richtlinie:  

  1. Wähle das Bleistiftsymbol neben deiner aktuellen Richtlinie aus. Wenn du noch keine Richtlinie erstellt hast, wähle stattdessen den Button Richtlinie erstellen
  2. Schalte im Feld Richtlinie bearbeiten die Stornierung ein oder aus.
  3. Wähle Veröffentlichen

Widerrufsrecht in der EU

Die Vorschriften in der EU geben Käufern das Recht, ihre Bestellungen innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung zu stornieren oder zurückzugeben. In diesem Abschnitt kannst du das erforderliche Widerrufsformular hinzufügen und die entsprechenden AGB für EU-Käufer auflisten.

Datenschutzrichtlinie

Wähle AGB erstellen, um anzugeben, wie du die personenbezogenen Daten deiner Käufer schützen wirst. Wenn du unsicher bist, was du schreiben sollst, kannst du unsere Muster-Datenschutzrichtlinie verwenden und sie für deinen Shop anpassen. Sobald deine Richtlinie fertig ist, wähle Veröffentlichen

Wenn du Verkäufer mit Sitz in der EU bist oder Käufern in der EU Artikel anbietest, bist du verpflichtet, eine eigene Datenschutzrichtlinie zu erstellen und einzuhalten, die die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllt. Viele andere Länder haben ähnliche Datenschutzgesetze wie die DSGVO verabschiedet. Daher empfehlen wir, dass alle Verkäufer eine Datenschutzrichtlinie erstellen, unabhängig davon, ob sie nach Europa verkaufen. In Etsys Datenschutzrichtlinie findest du weitere Informationen über deine Pflichten in Zusammenhang mit der Erfassung und Nutzung der Daten von Käufern. Dazu gehört auch, dass du ihre Einwilligung einholen musst, bevor du ihre Daten für Marketingzwecke verwendest.

Wenn du Hilfe benötigst, um dein Pflichten unter der DSGVO oder anderen Datenschutzgesetzen zu verstehen, wende dich an einen Anwalt, der sich mit lokalen Gesetzen auskennt und weiß, inwiefern sie für deinen Shop gelten. 

Feste AGB 

Auf dieser Registerkarte kannst du die voreingestellten Versandrichtlinien von Etsy für Liefertermine, Zoll und Einfuhrsteuern sowie Sofort-Downloads für digitale Artikel einsehen. Diese AGB gelten für den gesamten Shop und können von den Verkäufern nicht geändert werden.

Was ist nicht in den AGB enthalten?

Informationen zu Urheberrecht und geistigem Eigentum

Informationen zu Urheberrecht, geistigem Eigentum oder sonstigen Lizenzen beziehen sich in den meisten Fällen auf ein bestimmtes Produkt und nicht auf einen Shop. Daher könntest du in Erwägung ziehen, diese Informationen in deine FAQ aufzunehmen.

Sales Tax

Etsy bietet Verkäufern ein Sales Tax-Tool, das dir dabei helfen kann, die jeweiligen Steuerbeträge zu berechnen und Käufern an der Kasse anzuzeigen. Es ist nicht notwendig, diese Informationen in deinen AGB anzugeben, vor allem, da die Sales Tax je nach Wohnort des Käufers unterschiedlich ist.

Wann kann ich meine AGB bearbeiten?

Du kannst deine AGB jederzeit bearbeiten. Anhand eines Zeitstempels wird angezeigt, wann du deine AGB zuletzt geändert hast. Wenn ein Käufer einen Artikel in deinem Shop kauft, wird ihm eine Kopie deiner AGB zum Zeitpunkt des Kaufs in seiner Beleg-E-Mail angezeigt.

Did this help?
Why didn’t this article help you? (select all that apply, required question)

Thanks for your feedback!

Noch Fragen?

Etsy kontaktieren