Verifizierte Versandadresse

Wenn ein in den USA ansässiger Käufer eine Adresse eingibt, prüft Etsy, ob diese Adresse mit der bei USPS hinterlegten Adresse übereinstimmt. Sollten die Adressen nicht übereinstimmen, wird dem Käufer ein Adressvorschlag gezeigt. Der Käufer kann entweder die vorgeschlagene oder die ursprünglich eingegebene Adresse auswählen.

Unterschiede zwischen der vorgeschlagenen und der eingegebenen Adresse werden für den Käufer markiert, damit er sie vergleichen kann, bevor er seinen Kauf abschließt.

Wenn ein Käufer verifiziert hat, dass die USPS-Version seiner Adresse korrekt ist, erhältst du eine entsprechende Meldung, wenn die Bestellung in deinen Verkauften Artikeln erscheint:

Sie erscheint zudem auf dem Beleg der Bestellung:

Vom Käufer verifizierte Adresse

Wenn ein Käufer feststellt, dass die von USPS vorgeschlagene Adresse falsch ist oder Angaben darin fehlen, kann er die ursprünglich eingegebene Adresse auswählen und zur Kasse gehen.  Wir informieren dich auch in diesem Fall auf den Seiten Verkaufte Artikel und Beleg.

Nicht verifizierte Adressen

Versandadressen in den USA, die von PayPal stammen oder vor Januar 2014 auf Etsy gespeichert wurden, durchlaufen keine Adressverifizierung auf Etsy. Es ist auch möglich, dass USPS keine Übereinstimmung zu der vom Käufer eingegebenen Adresse findet.

Darüber wirst du auf der Seite Verkaufte Artikel hingewiesen:

Die gleiche Meldung siehst du auf dem Beleg der Bestellung:

In diesem Fall empfehlen wir, den Käufer direkt zu kontaktieren, um das Format seiner Adresse zu bestätigen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch Fragen?

Etsy kontaktieren